Vegane Zigarrenbörek mit „Schafskäse“ und Spinat

Ich habe mir im türkischen Supermarkt Filoteig gekauft und danach nach einem Rezept dafür gesucht. Auf der „Veganitäten“-Seite habe ich dann eines für Vegane Zigarrenbörek gefunden, welches sich als eines meiner Lieblingsrezepte etabliert hat.
Vor allem der Tofu-Feta ist so lecker, dass ich den mittlerweile auch oft einfach so mache.

Zutaten für die Füllung:

  • 1 Packung Yufkateig (auch Filoteig
    genannt, z.B. aus dem türkischen Laden
    oder von der Marke „Tante Fanny“)
  • 1 Packung TK-Spinat
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1 EL Essig
  • 2 EL Olivenöl

Zutaten für den Tofu-Feta:

  • ein Block normaler Tofu (Kräutertofu
    geht auch)
  • 3 EL Zitronensaftkonzentrat
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Oregano
  • 1TL Thymian
  • 1TL Rosmarin
  • 1/2 TL schwarzer Pfeffer
  • 4EL Olivenöl

Zutaten für den Dip:

  • 250g Sojajoghurt (nicht den von
    „Alpro“, der schmeckt vanillig)
  • 1 TL Salz
  • etwas Pfeffer
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • eine Handvoll Petersilie und/oder
    Schnittlauch

Zubereitung:

Als Erstes wird der „Schafskäse” zubereitet. Dafür alle Zutaten für die Marinade in einer kleinen Schale vermischen. Den Tofu vorsichtig auspressen, damit das Wasser rausgeht. Den Tofu klein würfeln und in eine kleine Auflaufform geben. Mit der Marinade übergießen, gut vermischen und bei 200° Ober-Unterhitze im Ofen 40 min backen. Zwischendurch ein paarmal wenden.

Während der Tofu backt, wird der Spinat zubereitet. Knoblauch und Zwiebel klein hacken und mit dem Olivenöl in einer Pfanne anbraten. Wenn alles ein wenig Farbe bekommen hat, den Spinat dazugeben. Dann kommen die Gewürze dazu und je nach Geschmack noch Salz und Pfeffer. Wenn der ganze Spinat aufgetaut ist, kann
die Platte ausgemacht werden.

Wenn der Tofu fertig ist, wird es Zeit, die Börek zu formen. Falls die Yufkablätter schon dreieckig sind, habt ihr euch etwas Arbeit erspart. Wenn der Teig allerdings quadratisch ist, muss er erst in der Mitte zerschnitten werden, sodass Dreiecke daraus werden.
Zum Zusammenbauen wird das Teigdreieck erst mit nassen Fingern überall leicht befeuchtet. Dann kommt in die Mitte des Dreiecks – parallel zur längsten Seite des Teigs – etwas Spinat (2-3 EL). Darauf dann noch einige Tofuwürfel verteilen. Jetzt werden die beiden spitzen Seiten des Dreiecks zur Mitte hin eingeschlagen und das Dreieck wird ausgehend von der längsten Seite eingerollt. In einer Pfanne mit viel heißem Öl wird das Röllchen nun auf beiden Seiten frittiert. Das geht ganz schnell, dauert meistens nur 30 Sekunden. Das gleiche mit den restlichen Teigblättern wiederholen.

Für den Dip werden einfach nur die Zutaten vermischt.

Vegane Zigarrenbörek

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>