Veganer Nudelsalat mit Mayo

Nudelsalate wie dieser sind vor allem auf Partys immer ein Hit. Aber dass es ein veganer Nudelsalat ist, merkt keiner.
Diese Menge an Nudelsalat reicht für eine Partygesellschaft (wenn noch andere Salate zur Verfügung stehen) oder zwei hungrige Personen (dann ist fürs Frühstück auch noch was übrig). Das Rezept ist angelehnt an dieses und das Mayorezept kommt von hier.

Zutaten:

  • 500g Nudeln
  • 3 Tomaten
  • 200g TK-Erbsen
  • 2 große Karotten
  • 1 Zwiebel oder 4 Frühlingszwiebeln
  • 100g Essiggurken
  • Eine Dose Mais
  • evtl. vegane Wurst oder Bratwurst

 

  • 50 ml Sojamilch (gekühlt, keine andere Pflanzenmilch)
  • 100ml Rapsöl
  • 1 TL Senf
  • 1 Tl Gemüsebrühe
  • Ein Spritzer Kunstzitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • Knoblauchpulver

Zubereitung:

Die Nudeln zusammen mit den TK-Erbsen und den in kleine Stücke geschnittenen Karotten kochen. Den Mais abgießen. Dann wird die vegane Mayo gemacht: Dafür alle Zutaten in ein mixergeeignetes Gefäß geben (z.B. Messbecher) und mit dem Stabmixer durchmixen, bis es fest wird. Alternativ kann man auch alles in den Mixer werfen und durchmixen. Sollte die Mayo nicht ganz so fest werden, ist das nicht schlimm – für den Nudelsalat kann sie auch ein bisschen flüssiger sein.

Dann wird der Rest der Zutaten (Tomaten, Zwiebel, Gurken) klein geschnitten. Wenn ihr Bratwurst in den Nudelsalat geben wollt, schneidet die auch klein und bratet sie an. Jetzt kommt alles, auch die Mayo, zusammen in eine große Schüssel und kann bei Bedarf noch mit Salz abgeschmeckt oder mit etwas Gemüsebrühe übergossen werden (die zieht dann ein).
Der Nudelsalat sollte eigentlich eine zeitlang rasten, aber meistens wird er vorher schon aufgegessen. Am nächsten Tag schmeckt er übrigens noch besser!

Veganer Nudelsalat

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>