Vegane Frikadellen

Mein Lieblingsrezept, wenn es um authentischen Fleischersatz geht. Diese veganen Frikadellen schmecken garantiert jedem, der deftiges Essen mag.
Am besten ist es, wenn ihr die Frikadellen schon am Vortag vorbereitet. Dann können sie noch etwas ziehen und die Konsistenz wird noch besser. Das Rezept ist übrigens von den Umsteigern. Ich habe es kaum verändert, jedoch ist das Original ein Videorezept und diese kann ich überhaupt nicht leiden. Deswegen hier für alle, die nicht Video kucken und kochen gleichzeitig wollen, das Rezept in schriftlicher Form :)

Zutaten:

  • 2 kleine Zwiebeln
  • 3 mittelgroße Champignons
  • 300g Wasser
  • 2 El Sojasauce
  • 2 EL Knoblauchgranulat
  • 2 TL Paprikapulver
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 TL Hefeextrakt
  • 2 TL Senf
  • 75g Öl
  • 240g Glutenpulver
  • 4 EL Semmelbrösel

Zubereitung:

Als Erstes werden die Zwiebeln und Champignons sehr klein gehackt. Je kleiner, desto besser! Dann gebt ihr beides in eine Schüssel und die restlichen Zutaten kommen dazu – am besten in der Reihenfolge der Zutatenliste, da sie sich so am besten vermischen lassen. Nun wird die Masse gut geknetet. Es kann sein, dass sie noch etwas sehr flüssig ist. In dem Fall einfach noch ein bisschen Glutenpulver dazugeben. Sollte das Gegenteil der Fall sein, einfach noch etwas Wasser nachfüllen.

Aus der Masse formt ihr nun vegane Frikadellen – die Größe ist euch überlassen. Währenddessen könnt ihr auch schon in einer (oder der Frikadellenmenge nach besser zwei) Pfanne Öl erhitzen. Es sollte nicht zu wenig Öl sein, ein halber cm darf es schon sein. Die Frikadellen kommen nun in das heiße Öl. Sie werden auf höchster Stufe scharf angebraten. Aber dreht die Frikadellen noch nicht um!
Wenn sie unten ein bisschen braun sind (einfach immer mal nachsehen) wird die Hitze reduziert. Die Platte darf nicht zu heiß sein (bei einem Herd mit 6 Stufen würde ich z.B. Stufe 2 nehmen). Nun werden die Frikadellen 15-20 Minuten leicht gebrutzelt.

Nach Ablauf dieser Zeit werden sie umgedreht und es geht wieder von vorne los: Scharf anbraten, dann die Hitze reduzieren und 15-20 min braten. Das Ganze dauert zwar etwas, aber es lohnt sich. Die Frikadellen werden außen schön knusprig und innen sind sie noch weich.
Wenn die Frikadellen auf beiden Seiten gebraten sind, auf Küchenpapier abtropfen lassen und ggf. noch etwas im Kühlschrank rasten lassen.

Vegane Frikadellen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>