Vegane Fastenspeise der Buddhisten

Man kennt es aus dem Chinarestaurant: Die leckere Fastenspeise mit der super-würzigen Sauce.
Meine Version schmeckt zwar nicht exakt wie das Original (ich tüftle noch an der Sauce), aber ist dennoch ziemlich lecker.
Wenn ihr Angst habt, dass euch von Natriumglutamat zusätzliche Gliedmaßen wachsen, könnt ihr es auch weglassen und stattdessen mehr Sojasauce nehmen. Dann schmeckt es allerdings weniger „chinarestaurant-mäßig“.
Die angegebene Menge reicht für 2 Personen. Als Beilage passt Reis.

Zutaten:

  • 1 Paprika
  • 3 Karotten
  • ca. 25g getrocknete Asia-Pilze
  • 1 Zwiebel
  • 1 Glas Bambussprossen
  • 2 Handvoll (TK-) Brokkoliröschen
  • 3 große Champignons
  • 1 Handvoll Chinakohl (oder die weißen, inneren Stellen von Salat)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 El Öl
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 3 EL Sojasauce
  • 2 TL Hoisin-Sauce
  • 1 TL Glutamat (ich habe dieses hier)
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 2 EL Speisestärke

Zubereitung:

Als Erstes werden die Pilze nach Packungsanleitung eingeweicht (dauert meistens 1h), der TK-Brokkoli wird in der Mikro angetaut, die Bambussprossen werden abgegossen und kurz abgespült. Dann schneidet ihr das Gemüse: Die Paprika und den Chinakohl/Salat in kleine Stücke, die Karotten in schräge Scheiben, die Zwiebel in halbe Ringe, die Champignons in Scheiben und die Knoblauchzehen in kleine Stückchen.

Die Knoblauchzehen und die Karotten werden zusammen mit dem Öl in einer tiefen Pfanne oder einem Wok angebraten, bis sie etwas braun werden (ca. 6 Minuten). Dann kommen Paprika, Zwiebel, Bambussprossen, Brokkoli und Champignons dazu. Bratet alles ca. 10min an und gebt dann den Rest des Gemüses dazu (Asia-Pilze und Chinakohl).
Nun wird die Sauce angerührt: Dazu gebt ihr die (heiße!) Gemüsebrühe in ein Gefäß und mischt Sojasauce, Hoisin-Sauce, Glutamat und Knoblauchpulver dazu. Gebt die Sauce über das Gemüse und lasst alles nochmal 5 Minuten köcheln. Dann mischt ihr die Speisestärke mit etwas kaltem Wasser und gebt sie auch zum Gemüse. Alles noch ein paar Minuten einköcheln lassen, wenn die Sauce noch zu wässrig ist, könnt ihr ruhig noch mehr Speisestärke dazugeben. Nach Belieben abschmecken und servieren.

DSC_0179

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>