Vegane Brezel-Bissen mit Käsedip

Heute zeige ich euch kein Hauptgericht, sondern einen Snack, der toll für Kinoabende oder Spieleabende mit Freunden ist! Die Brezel-Bissen sind innen herrlich weich und der Käsedip rundet das Ganze perfekt ab.
Das Rezept stammt nicht von mir, sondern ist größtenteils vom Standard adaptiert und veganisiert.

Zutaten:

  • 290g Mehl
  • 210 ml lauwarme Sojamilch
  • ein halbes Päckchen Trockenhefe
  • 2 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 40g geschmolzene Margarine
  • 80 ml Wasser
  • 1 TL Natron
  • Sesam
  • Salz

 

  • 120 ml Sojamilch
  • 1 gehäufter EL Margarine
  • 1 gehäufter EL Mehl
  • 3 EL veganer Käse (bestenfalls Cheddar, ich hatte den von Daiya)
  • 2 EL Hefeflocken
  • Salz
  • Eine Prise Kurkuma

 

Zubereitung:

Für die Brezel-Bissen werden Zucker, Hefe und Milch in einer Schüssel aufgelöst. Dazu einfach vermischen und ein paar Minuten stehen lassen. Dann kommen die Margarine und das Mehl dazu. Alles mit dem Kochlöffel vermischen. Der Teig ist furchtbar klebrig, aber das soll so sein! Nun wird der Teig 10 Minuten lang mit den Händen geknetet. Ihr werdet euch nun denken „die spinnt doch, wie soll das mit dem superklebrigen Teig funktionieren?!“ Aber keine Sorge, wenn ihr lange genug knetet wird der Teig ganz geschmeidig und fällt von selbst von den Händen ab! Am besten knetet ihr mit einer Hand und seht euch währenddessen Katzenvideos am PC an. Wie ich es gemacht habe.
Der fertig geknetete Teig darf nun 1 Stunde bei Zimmertemperatur abgedeckt rasten.
Danach rollt ihr den Teig in lange Würste aus. Jede der Würste in gleich lange Stücke schneiden (ca. 2,5 cm pro Stück). Die Stücke auf ein Backblech mit Backpapier legen und nochmal 20 Minuten rasten lassen.
Den Ofen auf 180° vorheizen. Jetzt ist die Natron-Lauge dran. Dazu das Wasser zum Kochen bringen und das Natron einrühren. Mit einem Pinsel wird nun jedes der Stücke bestrichen. Am besten bestreicht ihr sie mehrmals, achtet auch darauf, dass die Seiten der Stücke etwas bestrichen werden. Danach könnt ihr die Brezel-Bissen mit Sesam oder Salz bestreuen. Die fertig bestrichenen Stücke bei 180° Ober-Unterhitze 15 Minuten (evtl. auch mehr, die Stücke sollten schön dunkelbraun, aber innen noch weich sein) backen.

Während die Bissen im Ofen sind, könnt ihr euch um die Sauce kümmern.
Die funktioniert wie ein klassischer Hefeschmelz: Die Butter wird in einem Topf geschmolzen. Dann kommt das Mehl dazu und wird gut eingerührt. Nun gebt ihr nach und nach die Milch dazu, achtet darauf, dass sich keine Klümpchen bilden (ansonsten mit den Schneebesen gut durchmischen). Schlussendlich könnt ihr den Rest der Zutaten dazugeben, wenn der vegane Käse geschmolzen ist, ist der Dip fertig.

Guten Appetit!

Vegane Brezel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>