Über mich

profilbild

Hey ihr! Ich bin Miranda. Ich bin 23 und komme aus Österreich. Mit fünf habe ich erfahren, woher Fleisch kommt und wurde Vegetarier. Vor vier Jahren bin ich dann zum Veganismus gewechselt – und habe meine Liebe für das Kochen entdeckt! Ich liebe es, Leckereien für meine Liebsten zuzubereiten.

In meiner Freizeit begeistere ich mich abgesehen vom Kochen auch noch für Kunst und Design, Computerspiele und Metal-Musik.
Dieser Blog ist in erster Linie eine Maßnahme, um meine Lieblingsrezepte an einem Fleck zu sammeln. Aber wenn ich damit Leuten zeigen kann, dass vegane Küche nicht nur aus langweiligen Salaten und geschmacklosem Gemüse besteht – umso besser! Mein Credo ist: Hauptsache, es schmeckt! Daher sind meine Rezepte meist eher deftig, Quinoa-Bowls und vollwertige Amaranth-Burger werdet ihr auf meinem Blog nicht finden.

“Du musst doch gar nichts machen als Veganer. Weder musst du in eine Sekte eintreten, noch musst du auf ein Buch schwören oder Mitgliedsbeitrag zahlen oder bei Vollmond den Wimpel raushängen.

 

Du musst einfach nur die Viecher in Ruhe lassen! Sonst nix!”

~ Hagen Rether

Wieso eigentlich „grass and stones“?

Na, weil das das einzige ist, was man als Veganer noch essen kann!