Vegane gebratene Nudeln für Faulis

Manchmal hat man einfach keine Lust, aufwendig zu kochen. Da sind die Fauli-Nudeln dann genau richtig.
Die werden nämlich mit veganem Fertigpulver als Würzmischung gemacht und sind daher total schnell fertig. Warum nicht einfach selbst würzen? Mit dem Beutelchen schmecken die Nudeln wie beim Asiaten um die Ecke, und das kriegt man mit herkömmlichen Gewürzen schwer hin! Ausserdem, faul.

Zutaten:

  • 1 Packung Asia-Nudeln ohne Ei
  • 2 Karotten
  • 200 g Champignons
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 g Erbsen
  • 4 EL Sojasauce
  • 1 Packung Maggi Fix gebratene Nudeln
  • Je nach Geschmack noch Brokkoli, Zucchini, Tofu, Seitan etc.

Zubereitung:
Die Nudeln in Salzwasser kochen. Aufpassen, dass sie nicht ganz weich gekocht werden, sonst gibts Matsch-Pfanne!
Währenddessen das Gemüse schneiden – die Karotten in Streifen, die Zwiebeln und Pilze in  Scheiben, die Frühlingszwiebeln in Ringe und den Knoblauch klein hacken.
Dann kommen die Karotten in eine große Wok-Pfanne und werden gebraten, bis sie glasig sind. Wenn es soweit ist, kommt das restliche Gemüse außer Frühlingszwiebeln dazu und wird angebraten.
Die Nudeln werden, wenn sie fertig sind, abgetropft und zusammen mit den Frühlingszwiebeln zum Gemüse geworfen. Jetzt kommen Sojasauce und Beutelchen dazu, alles wird gut gemischt und nochmal leicht angebraten.
Fertig sind vegane gebratene Nudeln!

Vegane gebratene Nudeln

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>